Jahresabschlussbericht Saison 2021/2022

Auch diese Saison wurde von „Corona“ und den damit verbundenen Maßnahmen gezeichnet. Zwar konnte der TV Meerholz erfreulicherweise in dieser Saison wieder eine Damenmannschaft melden – allerdings hatte jede Mannschaft mit „Personalproblemen“ zu kämpfen. Schwer betroffen war unsere 2. Herrenmannschaft, für die sämtliche Spielerinnen der Damenmannschaft als auch diverse Spieler der 3. Herrenmannschaft zum Einsatz kamen.

Aber es gibt auch positive Neuigkeiten: Es gab einige Neuzugänge, die auch schon in den Mannschaften zum Einsatz kamen. Nachfolgend die Zwischenberichte der einzelnen Mannschaften – Lady’s first:

Damenmannschaft – 2. Kreisklasse

Durch die Rückkehr von Tanja konnte nach einem Jahr Abstinenz wieder eine Damenmannschaft an den Start gehen – und zwar wie! Es wurden 5 Siege und 2 Niederlagen erzielt, was zum Abschluss der Vorrunde den 3. Tabellenplatz bedeutete. Top-Spielerin war Sandra mit einer Bilanz von 17:1, aber auch Tanja mit 9:3 und auch Daniela mit einer sehr ausgeglichenen Bilanz von 10:11 müssen sich nicht verstecken!

Auch das Doppel Sandra/Tanja spielt vorne mit – hier steht eine saubere 3:0 Bilanz zu buche.

Krönender Abschluss für die Damenmannschaft war dann auch der Gewinn des Kreispokals am 27.11.2021 was gleichzeitig (mangels Konkurrenz im Bezirk) auch den Gewinn des Bezirkspokals bedeutete. Hier ein Bild der strahlenden Siegerinnen.

Sandra Goinar, Tanja Trautmann und Daniela Goinar

1. Herrenmannschaft – Bezirksklasse

Die erste Garde des TV Meerholz konnte zu Beginn der Runde noch mehr oder weniger vollständig antreten, d.h. 5 Stammspieler plus jeweils Ersatzspieler im Wechsel. Zunächst noch ganz gut gestartet, schlitterte die Mannschaft Stück für Stück weiter Richtung Tabellenende. Mit dem Abstieg hat die Mannschaft aber auch in diesem Jahr nichts zu tun, da der TFC Steinheim seine Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen hat und somit als Absteiger feststeht. Allerdings ist es nicht der Anspruch jedes Jahr gerade so zu überleben. Zum Ende der Runde kamen dann auch noch die verschärften Corona-Regelungen hinzu, so dass ein Spiel komplett abgesagt werden musste und teilweise Spieler ausgefallen sind. Dies macht sich dann leider noch deutlich bemerkbarer. Bleibt zu hoffen, das sich die Corona-Situation nun endlich mal beruhigt, denn unter solchen teils eklatant wettbewerbsverzerrenden Maßnahmen macht es weder Lust oder Spaß zu spielen, noch wird hier ein fairer Wettkampfrahmen geschaffen…

Im Pokal die letzten Jahren noch sehr erfolgreich, musste die Mannschaft in diesem Jahr die Segel leider unerwartet früh streichen und das direkt in der ersten Runde. Nächstes Jahr folgt ein neuer Angriff auf den Pokal!

2. Herrenmannschaft – 2. Kreisklasse

Wie eingangs erwähnt, war ein vollständiges Antreten für die 2. Herrenmannschaft mit einem Glücksspiel vergleichbar. Allerdings war dafür nicht nur „Corona“ schuld – auch Verletzungspech war dabei. Trotz der vielen Ersatzspieler konnten die Spiele alle bestritten werden und sind zum Teil nur sehr knapp verloren gegangen. „Standartergebnis“ war dabei häufig ein 6:9 aus Sicht des TVM. Am Ende steht der TVM auf dem soliden 5. Tabellenplatz. Die Bilanzen der besten 3 Akteure des TVM sprechen dabei für sich: Manfred erreichte eine Bilanz von 12:2, Hartmut erspielte sich eine Bilanz von 11:1 und Jens kam auf eine Bilanz von 10:4 Spielen. Auch das Spitzendoppel Manfred/Hartmut kam bei 6 Spieltagen insgesamt auf 9 Spiele bei einer Bilanz von 7:2.

Auch die 2. Herrenmannschaft hat beim Kreispokal teilgenommen, ist aber knapp im Halbfinale gegen Freigericht IV mit 3:4 ausgeschieden.

3. Herrenmannschaft – 3. Kreisklasse

Auch hier hat „Corona“ zugeschlagen, aber auch das Verletzungspech. Da in der Klasse „nur“ 4 Spieler benötigt werden, war es bei genügend gemeldeten Spielerinnen und Spielern nicht ganz so schwierig wie in der 2. Herrenmannschaft, mit einer kompletten Mannschaft anzutreten. So kam es dann auch mal vor, dass die Farben des TVM an einem Mittwochabend durch drei Damen und einen Herr vertreten wurden! Kurz danach wurde es dann nochmal etwas „lockerer“, da sich auf einen Schlag drei neue Herren angemeldet haben – welch‘ Erleichterung, besonders für die Damen!

Beste Spieler/in hier waren Serhiy mit einer Bilanz von 11:1, Patrick mit 9:5 und Sandra mit 6:2.

Die Doppel Serhiy/Patrick mit einer Bilanz von 4:0 und Sandra/Patrick mit einer Bilanz von 2:0 konnten ebenfalls für Punkte sorgen. Am Ende steht die 3. Herrenmannschaft auf Tabellenplatz 4, das bedeutet, dass die 3. Mannschaft in der Rückrunde auf die „Lucky Loosers“ trifft.

Die 3. Herrenmannschaft schied leider in der ersten Runde des Kreispokals aus. 

Schüler- / Jugendbereich

Hier ist kurz zu sagen, dass wegen Corona einige Spiele ausgefallen sind – in sämtlichen Altersklassen. Die 2. Schülermannschaft (Jungen 15) spielt in der 1. Kreisklasse Gruppe 1 und belegte mit einem Punktverhältnis von 10:10 den 3. Platz. Die 1.Schülermannschaft (Jungen 15) spielte in der Kreisliga Gruppe 1 und belegte den 6. Platz. Unsere Jugendmannschaft (Jungen 18) spielt ebenfalls in der Kreisliga und steht am Ende der Vorrunde auf einem sehr guten zweiten Tabellenplatz. Sehr erfreulich ist aber zu erwähnen, dass wir keinen Nachwuchsschwund erlitten haben und sind sehr stolz über unsere Jugendmannschaft, die sich sehr stark präsentiert und ebenfalls zum Kreispokalsieger gekrönt hat.

Julian Voigt, Felix Bach und Simon Ohlenschläger

Wir sind mal gespannt, wie und ob es zur Rückrunde weitergeht, und bleiben bester Dinge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.